Eisangeln am Forellensee

Eisangeln am Forellensee

Forellenangeln Tricks: Eisangeln am Forellensee

Tipps zum erfolgreichen Eisangeln auf Forellen

Eisangeln am Forellensee
Eisangeln am Forellensee

Der Winter hat uns in diesem Jahr nochmal eingeholt, obwohl wir lange Zeit dachten, dass die kalte Jahreszeit nun endlich vorbei ist und wir weiterhin normal am Forellensee unsere Forellen fangen können. Durch den plötzlichen Temperatursturz sind allerdings viele Forellenseen in Deutschland & Dänemark wieder zugefroren und wir merken es an den vielen Fragen zum Eisangeln am Forellensee, dass in diesem Gebiet noch einiges an Unsicherheit herrscht, wie man richtig auf dem Eis auf Forellen angelt. Deshalb werden wir das Thema auf Forellenangeln Tricks aufgreifen und euch Tipps dazu geben.

Angelausrüstung zum Eisangeln am Forellensee

Eisrute
Eisrute

Zum Forellenangeln auf dem Eis empfiehlt sich eine kurze Angelrute von max. 1,20m – besser sind spezielle Eisruten von 50-85cm, da man mit diesen Eisruten den Köder besser in dem Eisloch führen kann. Ausgestattet sollten die Eisruten mit einer kleinen Stationärrolle gefüllt mit monofiler Forellenschnur zwischen 0,20mm-0,28mm, wobei die Schnurstärke an die Forellengröße angepasst werden sollte und im Winter beim Angeln im Eisloch lieber eine Nummer stärker gewählt werden sollte, falls die Schnur am Randeis im Drill scheuert, denn wir wollen die Forelle ja nicht gleich wieder verlieren.

Köder zum Eisangeln auf Forellen

Die Köder zum Eisangeln auf Forellen unterscheiden sich zum Teil von denen, die ihr ansonsten beim Forellenangeln am Forellensee verwendet. So kommen am Eisloch neben einem normalen Forellenköder wie Maden, Bienenmaden, Würmer oder Forellenteig / Forellenpaste oder kleinen Köderfischen auch Zocker oder Blinker vertikal zum Einsatz. Auch eine Dropshot Montage ist gerade beim Eisangeln am Forellensee immer einen Versuch wert. Meistens schnappen sich gerade die kapitalen Forellen die Dropshot Forellenköder. Spinner und Fliegen scheiden hingegen beim Eisangeln am Forellensee aus.

Montagen zum Eisangeln am Forellensee

Als Montage zum Eisangeln am Forellensee verwenden wir beim Angeln mit Naturköder wie Maden, Würmer, Bienenmaden und Forellenpaste ausschließlich kleine wohl austarierte Posenmontagen bzw. bei der Verwendung von schwimmender Forellenpaste auch kleine Grundbleie. Sbirolino Forellenmontagen kommen hingegen beim Eisangeln am Forellensee nicht zum Einsatz. Beim Angeln mit Kunstköder auf Forellen sollte das Vorfach aus Fluorocarbon sein, da dieses Vorfach besonders unaufällig ist.

Sicherheit beim Eisangeln auf Forellen

Sicherheit sollte wie immer im Leben natürlich auch beim Forellenangeln auf dem Eis an erster Stelle stehen, denn wir haben nur ein Leben. Daher empfehle ich euch beim Eisangeln am Forellensee einen Floater anzuziehen. Ein Floater ist ein Thermoanzug mit eingebauten Auftriebskörpern, die euch beim Einbrechen helfen über Wasser zu bleiben und zudem auch den Temperaturabfall im Körper reduzieren im Falle des Einbrechens, so dass die Gefahr der Unterkühlung reduziert wird. Um dem Einbrechen vorzubeugen solltet ihr natürlich erst auf das Eis gehen, wenn der Forellensee von offizieller Seite her freigegeben wurde. Nach dem Eisangeln solltet ihr das Eisloch markieren z.B. mit Schilfhalmen oder einem Ast im Eisloch, damit andere Angler oder Schlittschuhläufer nicht verunglücken.

Weitere nützliche Infos zum Forellenangeln im Winter

Neben den vorstehenden Tipps zum Forellenangeln am Eisloch solltet ihr auch immer etwas warmes zu trinken mitnehmen (ohne Alkohol) und euch so noch von innen wärmen. Auch empfiehlt es sich eine Styroporplatte mitzunehmen, auf der man beim Forellenangeln im Winter steht, um kalte Füße zu vermeiden. Das Angelzubehör zum Eisangeln am Forellensee transportiert ihr am besten mit einem Schlitten zum Eisloch.

Fazit: Mit Forellenangeln Tricks erfahrt ihr, wie Eisangeln am Forellensee richtig funktioniert und ihr dicke Forellen im Winter fangen könnt.

Euer Forellenangeln Tricks Team